Gegen Angst und Depression, Wege aus der Leere

Gegen Angst und Depression, Wege aus der Leere

 

Stress und Verspannungen rufen in der Regel zentrale Erregungen und Störungen des vegetativen Gleichgewichts hervor. Dabei erhöht sich der Muskeltonus, die Alpha- und Theta-Synchronisation wird dabei verhindert.

  Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.

Mark Twain

Viele Menschen leben in einem ständigen Stresszustand, mache merken es nicht einmal. Selbst häufige Schlafstörungen führen zu Unregelmäßigkeiten in der vegetativen Regulation. Es führt zu Unstimmigkeiten im Körper, zu Nervosität, depressivem Verhalten sowie erheblichen Angststörungen. Eine Verbesserung des Limbischen Systems erfordert die Ausschaltung der Ängste. Nicht immer lassen sich die Ursachen vollständig beseitigen, doch mit den folgenden Übungen können wir den Grad der Belastbarkeit erheblich verbessern.

Beruhigung des Limbischen Systems

Die Zielsetzung dieser Übung ist die Ausschaltung von Angst- und Depressionszuständen. Durch die Atemtechnik versetzen wir uns in den Bewusstseinszustand 2. Durch diese körperliche Entspannung verringern wir die Afferenzen, die im Normalbewusstsein über das vegetative Zentrum und den Thalamus in das Limbische System dringen und hier emotionale Erregungen erzeugen. Durch eine Autosuggestion schaffen wir eine Änderung unserer geistigen Vorstellungskraft. Wir stellen uns den entsprechenden Gemütszustand vor, den wir gerne haben wollen und schicken die Befehlsimpulse vom Frontalcortex in die Nervenbahnen zum Limbischen System. Genauso wie sich manche Patienten in die Angst reinsteigern, können wir sie mit dieser Übung von den negativen Angstgefühlen befreien. Immer, wenn die ersten Anzeichen von Angst und Depressionen eintreten, versetzen Sie sich in den Bewusstseinszustand 2 und geben sich eine Autosuggestion.

Der Übungsablauf

Legen Sie sich entspannt hin und atmen Sie ruhig ein und aus. Hilfreich ist ein Lavendelkissen, dessen Duft Sie einatmen, um die angespannte Situation zu beruhigen. Folgende Worte, die Sie sich vorher auf ein Stück Papier geschrieben haben und ablesen können, prägen sich in Ihr Unterbewusstsein ein:

„Ich bin ganz ruhig und gelöst. Ich bin vollkommen ruhig, ganz ruhig, ganz ruhig und gelöst.

Ein wunderbares Gefühl der Ruhe und Sicherheit breitet sich in mir aus. In mir herrscht Frieden und Harmonie. Ich fühle mich wohl, ich bin aus tiefstem Herzen froh und glücklich.

Es geht mir von Tag zu Tag besser. Ich fühle dieses wunderbare Gefühl des inneren Friedens und der Harmonie. Ich bin aus tiefstem Herzen froh und glücklich, ich bin locker und gelöst und voller Harmonie.“

Alternative Vorgehensweise

Reiki, therapeutisch angesetzt, hat eine erfolgreiche Essenz hinterlassen. Es werden die Positionen 8, 13, 14 und 17 angewendet. Bei extremen Angstzuständen sollten die Hände zusätzlich auf den Scheitel aufgetragen werden. Patienten mit Nähe Ängsten haben oftmals schwarze Ellenbogen. Hier sollten Spitze und Beuge mit Tinkturen behandelt werden. Tragen Sie eine Hand auf den Frontalcortex auf und gleichzeitig die andere Hand hinten auf die Amygdala.

Eine Disharmonie der Nervenfunktionen kann mit TAO erfolgreich und langfristig gelindert werden. Hierzu zählen die Reinigung des Gehirns sowie die Übungen der Schildkröte und des Kranichs. Aromatherapie und WellnessWer es mag, kann auch das „Schlagen der Himmelstrommel“ in Augenschein nehmen.

Bei der Energiearbeit von Angstpatienten haben wir sehr viel positive Resonanz mit dem Ausbalancieren der Chakren und Meridiane erhalten. Das blockierte Wurzelchakra wie auch das blockierte Stirn Chakra müssen gereinigt werden. Begleittherapien wären eine Psycho- und/oder Reinkarnationstherapie, da die meisten Patienten Traumata aus der Kinder- und Jugendzeit in sich tragen. Zur Reinigung der Körperflüssigkeiten hilft die Wassertherapie. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt bei Angstpatienten ist der Mangel von Vitamin C. Bitte darauf achten, dass hier eine Vitamin- und Spurendiagnostik gemacht wird. Im Falle von kranken Zähnen oder Amalgam-Belastungen sollte eine Zahnsanierung und Zahnentgiftung in Augenschein genommen werden.

In der Aromatherapie benutzen Angstpatienten gerne die Kräuter Nelke, Zypresse, Rosmarin und Zeder. Als Heilpflanzen sind Holunder, Baldrian und Lindenblüten zu empfehlen. In der Edelstein-Therapie kommen die Heilsteine Granat, Hämatit und Rubin zur Anwendung. Angstpatienten befürworten eine Energiemassage des Wurzel Chakras und eine Nackenmassage zur Entspannung. Sinnvoll ist ebenso die Anwendung einer Bachblütentherapie. Lassen Sie sich hierzu von einem Therapeuten beraten.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/14163/

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Comments are closed.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: