Low Carb

Low Carb

Mit dem Trend der Low Carb Ernährung versprechen sich viele Sportler schnellstmöglich viel Fett zu verlieren. Der lang ersehnte Traumkörper ist scheinbar greifbar, doch was steckt wirklich dahinter ?

Erstmal zu der Idee was hinter dem Modell Low Carb steht. Man soll wenig Carbohydrate, also Kohlenhydrate zu sich nehmen.. Fette sind in dieser Ernährung gut, doch nur die ungesättigten. Auch die Proteinzufuhr spielt eine wichtige Rolle für den versprochenen Erfolg. Bei vielen scheint nun der Zweifel zu kommen, ob man in dieser Diät genug Kraft hat, da man kaum Kohlenhydrate zu sich nimmt und man nur durch diese Kraft bekommt. Das stimmt nicht ganz !

Zum Traumbody mit dieser leichten Methode

Ich selber habe schon mehrere Male eine Low Carb Diät durchgezogen und kann sie wirklich jedem empfehlen, die gut auf Kohlenhydrate verzichten können. Die Kraft fehlt einem bei der Umstellung der Ernährung, doch später greift der Körper nicht mehr auf die Kohlenhydrate, sondern bedient sich an den Fetten um Kraft zu bekommen. Kohlenhydrate sind auch nicht ganz verboten, da man einmal in der Woche einen Ladetag durchführen sollte, um den Kohlenhydratspeicher nochmal aufzufüllen.

Man sollte nicht den Fehler begehen und eine Phobie gegenüber den Kohlenhydraten entwickeln. Es gibt wirklich gute Kohlenhydrate von denen man auch in der Low Carb Phase, welche zu sich nehmen kann. Man muss bei Kohlenhydraten immer darauf achten, wie viel davon Zucker sind. Man wird bei dem ein oder anderen angeblichen Diät Produkt ins Staunen geraten was dort wirklich drin ist. Bei solchen Säften sollte man immer gucken, ob Zusätze vorhanden sind, wenn nicht handelt es sich um Fruchtzucker und der ist nicht schädlich während der Low Carb Diät.

Was man aber wissen sollte ist, dass man wirklich organisiert an diese Diät gehen sollte und man voraus planen muss, was man am nächsten Tag essen wird, um nicht in eine Kohlenhydrat Falle zu tappen.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/16003/

Comments are closed.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: