Kategorie: Vegetarisches

Knoblauch – ein allround Talent!

Knoblauch – ein allround Talent!

 

Knoblauch – ein allround Talent!
Ihr richtiger Name ist Allium sativum. Sie ist ein etwa 30 bis 100 Zentimeter großes Lauchgewächs. Hoch geschätzt wurde Knoblauch schon immer in der mediterranen Küche. Doch zur heutigen Zeit tritt immer mehr auch ihre Heilkraft in den Vordergrund.

Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras.
Joachim Ringelnatz

Dabei ist die medizinische Wirkung von Knoblauch bereits den antiken Ägypter bekannt gewesen. Sie setzten sie bereits damals für Herzprobleme, Tumore, Würmer und Bisse ein. Die frühesten Aufzeichnungen von Knoblauch stammen von Tontafeln der Sumera, die 2600-2100 vor Christus in Zentralasien lebten. Selbst Pyramidenbauer und Soldaten, die in den Kampf gingen, bekamen Knoblauch zur Stärkung ihrer Kräfte. Im Ersten Weltkrieg setzte man Knoblauch als Desinfektionsmittel bei medizinischen Eingriffen und zum Bekämpfen von ansteckenden Krankheiten ein. Im Zweiten Weltkrieg wurde es im Kampf gegen Wundbrand verwendet.Knoblauch ist ein allround Talent. Sie verfügt, wenn sie frisch, unzerdrückt und ungekocht gegessen wird über zahlreiche Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Schon Louis Pasteur befasste sich 1858 mit Knoblauch und seiner antibakteriellen Wirkung. Heute weiß man, dass es als natürliches Antibiotikum eine Vielzahl von Bakterien, Viren und Parasiten wie beispielsweise Protozoen aus dem Körper vertreibt.

In einer Studie wurde nachgewiesen das, dass Allicin im Knoblauch, eine Senkung des Cholesterinspiegels bereits nach vier Wochen regelmäßiger Einnahme von Knoblauchpräparaten zur Folge hat. Auch eine Blutdrucksenkung um ca. 1-5 % ist möglich.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe Ajoen und Adenosin verringern das Zusammenballen von Blutplättchen und vermindern somit die Gefahr der Bildung von Blutgerinnseln, die zu Schlaganfall, Herzinfarkt und Thrombosen führen können.

Durch Knoblauch werden vermehrt Fresszellen und Killerzellen gebildet, die für eine Stärkung des Immunsystems sorgen. Damit wird das Risiko an einer Erkältung zu erkranken um die Hälfte verringert und sollte es doch zum Ausbruch der Erkältung kommen ist der Betroffene meist schnell wieder auf den Beinen.

Im Vergleich zu Medikamenten, die in der Regel sehr viele Nebenwirkungen haben, hat Knoblauch dagegen nur wenige unerwünschte Wirkungen. Lediglich der unangenehme Atemgeruch und die Körperausdünstungen fallen hier ins Gewicht.

ACHTUNG jedoch bei Menschen die eine erhöhte Blutungsneigung haben. Da Knoblauch das Zusammenballen von Blutplättchen vermindert, wirkt es auch als Blutverdünner. Demnach sollten diese Menschen Knoblauch meiden.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/10581/

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Gesunde Ernährung für Vegetarier

Gesunde Ernährung für Vegetarier

Gesunde Ernährung für Vegetarier

Die vegetarische Form der Ernährung kann ein sehr gesunder Ernährungsstil sein. Die Regeln gelten immer noch für gesunde Ernährung obwohl Sie ein wenig Abwechslung und Ausgleich hinzufügen sollten.
Ein Vegetarier ist jemand der alle Arten Fleisch vermeidet, Ob es nun ein Steak ist, Wurst, Huhn oder auch sogar Fisch. Vegetarier werden manchmal auch nach der Art von Lebensmitteln klassifiziert die sie bereit sind oder nicht bereit sind zu essen. Zum Beispiel Lacto-ovo Vegetarier würden tierisches Fleisch vermeiden obwohl sie Eier und die meisten Milchprodukte zu sich nehmen würden. Ein Veganer auf der anderen Seite wird alle Lebensmittel vermeiden die auf einen tierischen Ursprung zurückzuführen sind.

Eiweiss ist wichtig, aber woher ?

Da Vegetarier kein Fleisch essen, wundert man sich oftmals wie sie ausreichend Eiweiss erhalten. Obwohl sie es vielleicht nicht bemerken, konsumiert der Durchschnittseuropäer mehr Eiweiss als er tatsächlich braucht. Für den Lacto-ovo Vegetarier sind Milchprodukte eine ausgezeichnete Quelle für Eiweiss. Veganer auf der anderen Seite erhalten ihr Eiweiss von Nüssen, Samen, und Sojaprodukten.
Nach dem Vorbild der Bohnen gibt es mehrere zur Auswahl. Grüne oder rote Linsen, Erdnüsse, Split Erbsen, Pinto, Soja, und viele mehr. Einige von ihnen kennen Sie bereits, wie zum Beispiel Bohnen in Chilli, gebackene Bohnen in mexikanischen Gerichten, rote Bohnen und Reis, und Pinto Bohnen. Obwohl einige der Bohnen recht gut schmecken so wie sie sind gibt es auch andere um den Geschmack noch verbessern zu können. Nüsse sind reich an Eiweiss, obschon sie viel mehr Fett liefern als Bohnen, was heisst dass Sie diese in moderater Menge zu sich nehmen sollten. Mit einer Tasse gekochten Bohnen, nehmen Sie dieselbe Menge an Eiweiss zu sich wie bei 200 g Fleisch!

B12 Mangel ist nicht zu unterschätzen

Die Nährstoffe die den Veganern, die sämtliche Arten von tierischen Nahrungsmitteln vermeiden, entgehen sind Vitamin B12, Kalzium, und Vitamin D. In der durchschnittlichen europäischen Küche sind Tiere die primäre Quelle für B12. Um eine ausreichende Versorgung zu haben von B12, sollten Veganer regelmässig Vitamin B12 Ergänzungen oder oder Nahrungsmittel die Vitamin B12 enthalten zu sich nehmen, so wie zum Beispiel Sojaprodukte oder Milch.
Veganer können ihren Kalziumbedarf mit Orangensaft decken oder Sojamilch. Bohnen und grünes Blattgemüse enthält ebenfalls etwas Kalzium .
Obwohl alle Arten von Vegetariern sich auf einfache Lebensmittelgruppen stützen, ist eine Kontrolle der Vitamin und Kalzium Einnahme, etwas das Sie immer tun sollten. Das ist sehr wichtig für eine gesunde Ernährung als auch dafür gesund zu bleiben. Falls Sie kontrollieren was Sie essen, werden Sie noch viele Jahre mit gesunder Ernährung vor sich haben.Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/13237/

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Ein vegetarisches Buffet

Ein vegetarisches Buffet

 

Immer mehr Menschen, Jugendliche wie auch Erwachsene, ernähren sich fleischlos. Die Gründe dafür variieren sicher, aber der Trend ist dennoch unverkennbar. Wer demnächst eine Party ausrichten will, sollte ruhig einmal rein Vegetarisches anbieten. In einigen Fällen werden die Gäste nicht einmal merken, dass kein Tier für ihr Essen sein Leben lassen musste!

Was gehört zu einem leckeren vegetarischen Buffet dazu?

Spieße:

Hier ist der Phantasie keine Grenze gesetzt, Hauptsache, das Ganze sieht schön bunt aus, was auch die Kleinen begeistert. Als Zutaten wären denkbar: gebratene Champignons oder Austernpilze bzw. Tofuwürfel. Alle drei ordentlich in scharfen Gewürzen anbraten. Gurkenscheiben, Paprikastücke oder Aprikosen mit den anderen Zutaten abwechselnd aufspießen.

Reisbälle:

Dafür kann man Reis kochen und mit allem vermengen, was vegetarisch daher kommt. Kleine Stücke von Pilzen, Nüsse, Datteln, eine interessante Mischung kann man so entstehen lassen. Den Reis in Schalen füllen und auf einen Teller „stürzen“. Fertig ist ein fröhlicher Reisball!

Gefülltes:

Ob man gebratene Zucchini aushöhlt oder Riesenchampignons nimmt, Gefülltes macht gut satt und sieht schön aus. Als Füllung eignet sich Quark oder Frischkäse; beides mit Tomatenmark, Chili oder Nüssen vermischen. Als Krönung sehen kleine „Gitter“ aus Käsestreifen oder Petersilie sehr nett aus.

Pseudo-Steaks: Seitan oder Tofu panieren und braten, dabei wieder auf eine scharfe oder pikante Würzung achten, da beide Grundzutaten eher neutral schmecken. Die „Fleischstücke“ hübsch auf Salatblättern präsentieren.

Es ist zu erwarten, dass bei der Umsetzung dieser Ideen noch weitere Ideen von alleine sprudeln. Nur zu! Wer braucht da noch Fleisch?

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/11939/

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: